Voriger
Nächster

Wohnungsverwaltung

Corona-Zeit – Krise und Chance

Wir haben seit dem Beginn der unterschiedlichen Lockdown-Maßnahmen im Frühjahr 2020 mittlerweile fast anderthalb Jahre unter Corona-Bedingungen gelebt und gearbeitet. Wir sehen noch nicht ab, wann diese Zeit zu Ende geht, möglicherweise wird es noch lange verschiedene Einschränkungen im Zusammenleben der Menschen geben.

Rückblickend sehen wir einige Erfahrungen als Chance an. Bis auf wenige Mitarbeiter haben sich alle hier bei uns ein Homeoffice eingerichtet und entsprechend von zu Hause aus gearbeitet. Das ging von einigen Stunden in der Woche bis zu einem regelmäßigen Rhythmus, bei der einzelne Mitarbeiterinnen zwei oder drei von fünf Tagen von zu Hause aus gearbeitet haben.

Voraussetzung war, dass wir relativ schnell unsere Vorgänge auf eine digitale Kommunikation umgestellt haben, die notwendigen Unterlagen also nicht mehr als Papier im Schrank, sondern komplett auf unserem Server abgespeichert haben, überwiegend als pdf-Dateien. Das hat unser vor etwa drei Jahren eingeführtes Facility-Management-System sehr gut nach vorne gebracht, und wir sind mit dem Ergebnis mehr als zufrieden.

Eine Umstellung hat es auch in Bezug auf die Eigentümerversammlungen gegeben (rund 100 jährlich), von denen wir mittlerweile etwa drei Viertel abgehalten haben, fast alle als reine Videokonferenzen über Zoom. Einige größere Versammlungen stehen noch aus, und weil die Einschränkungen mittlerweile gelockert wurden, werden wir hier wieder Präsenzversammlung abhalten oder die Möglichkeit nutzen, einen Teil der Eigentümer an dieser Präsenzveranstaltung über Video teilnehmen zu lassen.

Diese gemischten „Hybrid“-Versammlungen, sind durch das neue Wohnungseigentumsgesetz, das am 1. Dezember 2020 in Kraft getreten ist, möglich geworden Wir haben weitestgehend Zustimmung bekommen, wenn wir auf den Versammlungen angekündigt haben, dass wir diese Versammlungsform auch dann fortsetzen wollen, wenn die Corona-Zeit zu einem glücklichen Ende gekommen ist.

Nach unserer Erfahrung sind diese Versammlungen konzentrierter und sachlicher als die reinen Präsenzveranstaltungen. Sie sind in der Regel auch kürzer und erlauben es allen Eigentümern genauso wie uns, sich den Weg zum Versammlungsort zu sparen.

In unserem Konferenzraum können bis zu 20 Eigentümer persönlich an einer Versammlung teilnehmen, eine unbegrenzte Anzahl kann außerdem über Video zugeschaltet werden. Die Teilnehmer sind auf einem großen Fernsehbildschirm sehr gut präsent und sehen ihrerseits die Teilnehmer im Raum über eine spezielle Kamera, die das Geschehen im Winkel von 180° aufnehmen kann.

Alle Teilnehmer, die zu Hause nicht über einen Computer verfügen oder ein Computer ohne Kamera besitzen, können an der Eigentümerversammlung auch über Telefon teilnehmen. Erfahrungsgemäß nutzen diesen Weg viele Eigentümer, die in den Konferenzen nicht mit einem persönlichen Bild vertreten sein wollen.

Die Videokonferenzen haben den weiteren Vorteil, dass man Bilder, Grafiken und Statistiken zeigen kann, die manche Themen verdeutlichen können. In einem Fall haben wir uns „live“ den Garten des Hauses angesehen, weil einer der Eigentümer mit einem Smartphone von dort Bilder geliefert hat.

Noch ein persönliches Wort: es bleibt die Frage, wie viel Schaden die Corona-Zeit in den unmittelbaren Beziehungen zwischen den Menschen angerichtet hat. Ich las irgendwo, dass eingeschlafene Kontakte vermutlich nur zu einem kleinen Teil wieder aufgenommen werden. Es wurde geschätzt, dass nach der Corona-Zeit die Menschen nur noch einen Kreis von etwa sechs Personen haben werden, mit denen sie in gewohnter Weise wieder in regelmäßigem Kontakt stehen werden.

Ich weiß nicht ob das so richtig ist. Ich wünsche jedenfalls Ihnen allen, dass die Angelegenheiten Ihrer Hausgemeinschaft sich weiterhin gut, sachlich angemessen und gerecht regeln lassen. Wir versprechen gerne, dass wir Ihnen dabei in jeder Hinsicht helfen wollen.

Beste Grüße

Christian Runkel

Remscheid, im August 2021

Das können Sie von uns erwarten:

  • Verwalterische Beratung und Klärung aller Angelegenheiten
  • Schnelle Reaktion auf Krisensituationen
  • Optimale Verwaltung größerer Einheiten
  • Technische Betreuung
  • Buchhaltung und Abrechnung
  • Personalverwaltung
  • Abwicklung von Versicherungsschäden
  • Vermietung
  • Hausgeldabrechnung o. ä.

Ihre Vorteile

  • Sichere und zuverlässige Tätigkeit
  • Zielgerichtete Kommunikation mit allen Parteien
  • Kompetente, umfassende und professionelle Betreuung und Beratung
  • Großes Netzwerk für alle Angelegenheiten in der Hausverwaltung
  • Fachkompetenz auch in Bezug auf den aktuellen Mietspiegel

Dipl.-Kfm. Christian Runkel GmbH

WOHNUNGSVERWALTUNG

Alleestraße 49
42853 Remscheid
Deutschland

Tel.: +49 2191 9238-0
Fax: +49 2191 9238-99
E-Mail: mail@runkel.de

www.runkel.de

Allgemeine Bürozeiten:
Montag bis Freitag: 9:00 – 12:30 Uhr (und nach Vereinbarung)

Erreichbarkeit außerhalb der Öffnungszeiten:
Die meisten Mitarbeiter sind auch viele Stunden außerhalb der Öffnungszeiten im Büro und dort über ihre persönliche Durchwahl (siehe Kontaktseite) zu erreichen.

Wir bekommen sehr gerne eMails, weil man sie anders als Telefonanrufe immer dann beantworten kann, wenn Zeit dafür da ist. Außerdem kann die in der eMail enthaltene Information auf einfachem Weg an andere weitergegeben werden.

Copyright © 2021 Dipl.-Kfm. Christian Runkel GmbH